Zwei Projektstellen als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Rahmen des DFG-Projektes PolyVer

  • Vollzeit
  • Bremen
  • 01.01.2021
KI Akteur

Universität Bremen/DFKI

Webseite

Neben renommierten Professuren verfügt die Uni über eine Bandbreite an Instituten die im Bereich KI forschen. zum KI Akteur

Die international renommierte Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur der Universität Bremen entwickelt Entwurfswerkzeuge für den computergestützten Schaltkreis- und Systementwurf. Bei der Stelle geht es um die Entwicklung innovativer Methoden zum Nachweis der Korrektheit beim Entwurf eingebetteter Systeme. Die Stelle ist in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für 5 Jahre genehmigten Reinhart Koselleck-Projekt „PolyVer: Polynomiale Verifikation elektronischer Schaltungen“ angesiedelt.

Die Arbeitsgruppe kooperiert im Rahmen von Transferprojekten, die u.a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert werden, eng mit Partnern aus der Industrie. Im Graduiertenkolleg System Design (SyDe) der Universität Bremen werden neue Methoden und Verfahren entwickelt und im praktischen Umfeld auf ihre Verwertbarkeit hin analysiert. Eine enge Kooperation mit diesen Projekten ist erwünscht.

Mit der Stelle sind die folgenden Aufgaben verbunden:

  • Entwicklung innovativer Methoden zum Nachweis der Korrektheit beim Entwurf eingebetteter Systeme
  • Eigenverantwortliches und engagiertes Arbeiten in enger Kooperation mit internen und externen Projektpartnern
  • Mitwirkung an der Einwerbung von Forschungsprojekten
  • Aufbau und Leitung einer Arbeitsgruppe zum Thema „Theorie der formalen Verifikation mit beschränken Ressourcen“ bzw. zum Thema „Implementierung von Algorithmen zur formalen Verifikation mit beschränken Ressourcen“

Erforderliches Profil:

  • Einschlägige, überdurchschnittliche Promotion
    Überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom oder Master mit mind. 300 CP oder im Bereich Informatik oder Mathematik mit Nebenfach Informatik oder vergleichbarem Studienabschluss
  • Fundierte Kenntnisse in formalen Methoden
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in C/C++
  • Gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft und Fähigkeit sich schnell und umfassend in neue Zusammenhänge einzuarbeiten
  • Hohes Engagement, wissenschaftliches Interesse und Bereitschaft zur projektübergreifenden Kooperation

Die Universität Bremen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert deshalb Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund sind willkommen.

Rückfragen an: Prof. Dr. Rolf Drechsler |Tel:0421-218-63932 |Email: drechsler@uni-bremen.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.uni-bremen.de.